Tipps



Übersicht:
Was nützt es, wenn ich mein Kind zum Nein sagen erziehe, und es dafür in der Schule bestraft wird, während andere diese Grenze überschreiten?
Man muss doch mehr tun können?
Verhaltensregeln für Kinder
Kinderpornographie - Ein neues Problem?



Was nützt es, wenn ich mein Kind zum Nein sagen erziehe, und es dafür in der Schule bestraft wird, während andere diese Grenze überschreiten? nach oben
Es ist richtig, das eine vorbeugende Erziehung nicht nur im Elternhaus, sondern auch im Kindergarten und in der Schule praktiziert werden sollte.
Sprechen Sie mit Erziehern und Lehrern, fragen Sie, ob diese sich mit diesen Themen ausreichend auseinandergesetzt haben. Fragen Sie gezielt nach, ob diese Themen im Lehrplan/Erziehungsplan bearbeitet werden.
Vielleicht haben Sie eines der Sachbücher, die in unserer Bücherecke zu finden sind? Nehmen Sie das Buch mit in die Schule/Kindergarten, um Anregungen zu geben. Diese Bücher eignen sich hervorragend als Unterrichtsmaterial.



Man muss doch mehr tun können? nach oben
Das kann man indem man über diese Problematik spricht. Man sollte Tabuthemen auf Elternabenden, in Schulen oder in Kindergärten ansprechen, so dass der sexuelle Missbrauch, die geschlechtsspezifische Erziehung und die Sexualerziehung grundsätzlich mehr thematisiert wird.
Als Eltern können Sie eine Menge bewirken, wenn Sie immer wieder mit Nachdruck auf diese Themen hinweisen.
Viele Erzieherinnen und Lehrer sind eher dazu bereit, diese Themen zu behandeln und bei ihren Vorgesetzten durchzusetzen wenn sie sich dabei auf die Wünsche der Eltern berufen können. Denn je mehr man über die Anzeichen und Früherkennung von sexuellem Missbrauch bescheid weiß, desto eher kann man angemessen handeln.



Verhaltensregeln für Kinder nach oben
1.Wenn ich das Haus verlasse, sage ich meinen Eltern immer, mit wem ich unterwegs bin und wohin ich gehe.
2.Ich spreche nicht mit Fremden und lasse mich nicht überreden mit jemanden irgendwo hinzugehen, den meine Eltern nicht kennen.
3.Ich werde zu jedem NEIN sagen, der versucht, mich auf eine Art und Weise zu berühren, die ich nicht mag.
4.Ich werde schnell weglaufen von jemanden, der versucht, mich zu berühren oder gar mitzunehmen. Ich werde schreien "Das ist nicht mein Papa oder meine Mama" und "Helft mir".
5.Ich werde meinen Eltern erzählen, wenn jemand versucht, mich in einer Art und Weise zu berühren, die ich nicht mag.
6.Ich brauche vor meinen Eltern keine Geheimnisse haben; ich werde ihnen von Dingen oder Leuten erzählen, die mir Angst machen.
7.Wenn ich meinen Eltern nicht vertraue, suche ich mir eine Freundin, einen Freund oder eine andere Person, der ich erzähle, was mir Angst macht.
8.Wenn jemand versucht mich zu bedrohen, dann sind meine Regeln:
- Nein sagen!
- Weglaufen!
- Es jemandem erzählen!




Kinderpornographie - Ein neues Problem? nach oben
Kinderpornographie existiert schon sehr lange - Produktion und Handel haben leider in den letzten zwanzig Jahren stark zugenommen.

Durch die technischen Neuerungen besonders im Videobereich wurden die Herstellung und die Vervielfältigung der Produkte leicht. Ohne großen Aufwand, mit wenig Entdeckungsrisiko, kostengünstig und flächendeckend kann auch ein Laie Videokamera und Videorekorder für sein kriminelles Geschäft einsetzen. Die polizeiliche Auswertungsarbeit hat gezeigt, dass kinderpornographisches Material - wenn es erst mal in Umlauf gebracht - nicht mehr vom Markt verschwindet.

Zur Zeit bestimmen noch VHS-Videofilme den Markt. Allerdings ist mittlerweile zu beobachten, dass zunehmend digitale Speichermedien [Festplatten, Disketten oder auch CD-ROMs] für die Verbreitung benutzt werden. Der Handel über das Internet nimmt dramatisch und rasant zu.
Intensive Nachforschungen durch professionelle Computerhacker haben enthüllt, dass es im Online-Datennetz einen organisierten Handel mit Kinderpornographie und spezielle Adressen mit Informationen über Sexreisen und -treffen gibt. Es gibt leider einen großen und gewinnbringenden Markt für Kinderpornographie. Angebote sind weltweit verfügbar.
Das Internet bietet der Welt viele neue Kommunikationsmöglichkeiten, aber es ist wichtig zu erkennen, dass es auch den Pädophilen neue Wege für die Verbreitung von Pornographie und den Kontakt mit Kindern bietet. Die Datenautobahn, das Medium der Zukunft, hat die Welt nicht nur näher zusammengebracht, sondern auch Hemmschwellen beseitigt. Der Schutz der Anonymität wird von zu vielen für perverse Kontakte missbraucht.
Täglich werden neue Sites mit kinderpornographischen Materialien geöffnet. Öffentliche Aufklärung und Informationen spielen eine wichtige Rolle, Eltern anzuleiten, wie sie ihre Kinder vor der im Internet angebotenen Pornographie schützen können, ohne auf dessen Funktion, z.B. als Bildungsmedium, zu verzichten.

Weitere wichtige Hinweise und Infos erhalten Sie auf Internetseiten gegen Kinderpornographie.

 Sie möchten diese Seite jemand anderem empfehlen?

® All rights reserved. | Disclaimer
© Copyright 2003-2018 by www.Missbrauch-Opfer.info